Bhutan 17 Tage - "Von Ost nach West"

Von Indien aus in den Osten von Bhutan einreisen

17 Tage / 16 Nächte Rundreise individuell ab 2 Teilnehmern zum Wunschtermin.
Mit eigenem Fahrzeug, Fahrer und Guide.

Anreise z.B. über Delhi nach Guwahati; Abreise z.B. über Kathmandu, Calcutta, Delhi oder Bangkok exkl.

Allgemeine Reiseinformationen zu Bhutan


Punakha Dzong

Reisepreis: ab Guwahati (Assam, Indien) bis Abflug Paro (ohne Flüge Europa - Guwahati / Paro - Europa). 
Nebensaison Jan., Feb., Juni - Aug. & Dez. ab 2 Personen im Doppelzimmer: 3.890 €
Hochsaison März. - Mai u. Sep. - Nov. ab
2 Personen im Doppelzimmer: 4.696 €  
Einzelzimmerzuschlag: 510 €
Gruppen ab 3 Personen: auf Anfrage.
Eingeschlossene Leistungen siehe unten!

Reiseverlauf

01. Tag: (Anreise, z.B. Flug Delhi - Guwahati / Assam, Indien nicht im Preis) Abholung in Guwahati (Assam, Indien) - Fahrt nach Samdrup Jongkhar in Bhutan (Meereshöhe: 250 m)
Ankunft in Guwahati z.B. aus Delhi mit Jet Airways (Fl. Nr. 9W2275) um 16 Uhr. Treffen des YANA Teams und Transfer nach Samdrup Jongkhar. Die Fahrt durch die Ebene von Assam dauert ca. 3 Stunden. Übernachtung im Hotel TLT. - Abendessen

02. Tag: Samdrup Jongkhar – Trashigang (1.620 m)

Nach dem Frühstück ca. 7 Stunden Fahrt mit Pause zum Mittagessen durch schöne Landschaften nach Trashigang. Unterwegs Besichtigung von Kanglung Zangdopelri, einem Wallfahrtsort für die Bewohner von Kanglung sowie für die Schüler des Sherubtse Colleges. Abend zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel Druk Dejung oder gleichwertig. – Frühstück / Mittagessen /Abendessen eingeschlossen (F/M/A).


Trashigang


03. Tag: Trashigang
Morgens Besuch des Dorfes Radhi, nordöstlich der Festung Tashigang Dzong gelegen. Es ist bekannt für seinen parfümierten Reis und handgewebte Seidenwaren. Schlendern Sie durch das Dorf und nehmen Sie dort ein leichtes Mittagessen ein. Anschließend Rückkehr nach Tashigang mit Besichtigung des Tashigang Dzong. Abend zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel Druk Dejung oder gleichwertig. F/M/A

04. Tag: Tagesausflug nach Tashiyangtse (1.830 m) 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Trashiyangtse. Unterwegs Besuch des Gomphu Kora Tempels, über den Ihnen Ihr Guide Geschichten erzählen wird. Weiterfahrt nach Tashiyangtse mit Besichtigung des Chorten Kora, einem der heiligsten Pilgerorte der Bhutaner. Mittagessen in Tashiyangtse. Anschließend Rückfahrt nach Trashigang zur Übernachtung im Hotel Druk Dejung oder gleichwertig. – F/M/A

05. Tag: Trashigang – Mongar (1.620 m)
Nach gemütlichem Frühstück Fahrt nach Mongar. Einchecken und Mittagessen im Hotel. Danach Besuch des Mongar Dzong. Die zweigeschossige Burg wurde im Jahr 1953 renoviert und besitzt einen Utse (Bergfried) in der Mitte des Innenhofes. Sie ist kleiner als die anderen Dzongs im Land. Ursprünglich war die Bergfestung in Shongar und die jetzige Burg ersetzt sie seit den 1930er Jahren. Wie die meisten anderen Festungen im Lande auch, ist diese der Verwaltungssitz des Mongar Distriktes. Abends erkunden Sie die Stadt Mongar. Übernachtung im Hotel Druk Zom oder gleichwertig. – F/M/A


Mongar

Mongar Zong

06. Tag: Mongar
Tagesausflug nach Lhuentse, einem abgelegenen Landkreis im Nordosten. Unterwegs sehen Sie große Dörfer, die auf Bergrücken verstreut gelegen sind. Die Frauen von Kurtoe sind bekannt für ihre Webkunst. Die meisten Orte liegen in subtropischem Klima und die Menschen sind sehr gastfreundlich. Mittagessen und Besuch des Lhuentse Dzong unterwegs. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Mongar zur Übernachtung im Hotel Druk Zom oder gleichwertig. – F/M/A

07. Tag: Mongar – Jakar (2.700 m)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Jakar. Mittagessen unterwegs. Die lange Strecke ist eine der spektakulärsten in den Bergen Bhutans. Sie überqueren den Thrumshing La Pass (3.750 m), die natürliche Grenze zwischen Mittel- und Ost Bhutan. Nach dem Pass Abfahrt zum Dorf Ura (3.120 m) und weiter nach Jakar. Abend zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Kaila Guest House oder gleichwertig. – F/M/A
 


Thrumshing La Pass

 Ura valley

08. Tag: Jakar (Besichtigung)
Nach gemütlichem Frühstück Besuch des Tempels Jambay Lhakhang, erbaut im 7. Jh., einem der 108 von buddhistischen König Songtsen Goenpo erbauten Tempel zum Schutz gegen eine Menschenfresserin, welche die Ausbreitung des Buddhismus im Himalaya störte. Danach leichter Spaziergang zum Tempel Kurjey Lhakhang worin sich ein Körperabdruck (Kurjey) des Guru Rinpoche befindet. Unterwegs hat man einen schönen Blick in das Chamkhar Tal hinein. Danach Besuch des Jakar Dzong (Festung des weißen Vogels), worin sich nun die Kreisverwaltung und die Kreis Klosterverwaltung befinden. Abendessen und Übernachtung im Kaila Guest House oder gleichwertig. – F/M/A

09. Tag: Jakar, Bumthang
Nach dem Frühstück Spaziergang zum Tharpaling Kloster, gegründet von Longchen Ramjam (1308–1363). Tharpaling, 1352 erbaut, wurde mehrmals restauriert, zuletzt von ersten König der derzeitigen Dynastie, Gongsar Ugyen Wangchuck im frühen 20. Jh.. Tharpaling ist ein bedeutender und heiliger Ort und alle Räume sind mit prächtigen Malereine aus Longchen – Zeit ausgestattet. Der steinerne Thron von Longchen ist ein Objekt der Andacht der Buddhisten. Der ganztägige aber leichte Spaziergang durch Pinien-, Eichen- und Wachholderwälder biete schöne Ausblicke in das Chamkhar Tal und auf die Berge des Himalaya. Mittags Picknick bei Tharpaling. Am Nachmittag dann Rückfahrt zum Hotel. Abend zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Kaila Guest House oder gleichwertig. – F/M/A


Jakar Dzong, Bumthang

Jakar,  Bumthang

10. Tag: Jakar
Nach dem Frühstück Ausflug zum Tang - Tal mit Besuch des Tang O’Ling Museums. Unterwegs Stop am Mebartsho (Brennenden See). Picnic im Tal, danach Rückkehr nach Jakar. Abend zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Kaila Guest House oder gleichwertig. – F/M/A

11. Tag: Jakar – Punakha (1.400 m)
Nach dem Frühstück Abschied von Jakar und Fahrt nach Wangdiphodrang. Unterwegs Besuch des Ta Dzong (Wachturms) in Trongsa, der einst den Trongsa Dzong vor Aufruhr schützte. Der eindrucksvolle Ta Dzong bietet einen Einblick in die Bedeutung von Trongsa in der Geschichte Bhutans. Mittagessen beim Chendebji Choeten (Stupa). Weiterfahrt nach Wangdiphodrang. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Zangdopelri oder gleichwertig. – F/M/A

12. Tag: Punakha
Nach dem Frühstück leichter Spaziergang mit herrlichen Ausblicken durch die Reisfelder des oberen Punakha Tals nach Khamsum Yuelay Namgyal. Danach Besuch des Punakha Dzong, erbaut 1637 von Zhabdrung Ngawang Namgyal. Dies war der Regierungssitz von Bhutan bis 1955 und ist nun die Winterresidenz der zentralen Mönchsverwaltung. Sie haben Zeit, Malereien von Szenen aus dem Leben des Buddha sowie Meisterwerke Bhutanischer Skulpturenkunst zu betrachten. Mittagessen in einem beliebten Restaurant in der Stadt. Danach Spaziergang zum Tempel Chimi Lhakhang, dem göttlichen Lama Drukpa Kuenlay gewidmet, im Westen auch als „Göttlicher Verrückter“ bekannt. Dieser Tempel wird von Frauen besucht, um ihre Fruchtbarkeit positiv zu beeinflussen. Der leichte Weg führt ca. eine halbe Stunde lang durch Reisfelder und das Dorf Yuwakha. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Zangdopelri oder gleichwertig. – F/M/A


Punakha Tal


Punakha Dzong

13. Tag: Punakha – Thimphu (2.400 m)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan. Check in und Mittagessen im Hotel. Nachmittags Besuch des Volkskunde Museums wo Sie einen Einblick in das Leben der Bhutaner in alten Zeiten erhalten. Danach Besuch des Changangkha Lhakhang Tempels aus dem 14 Jh., einem zentralen Gebetsplatz der Einwohner von Timphu. Weiterfahrt zum Aussichtspunkt Sangaygang, auch “Treffpunkt der Verliebten” genannt, wo junge Paare den Ausblick auf das Tal von Thimphu genießen. Danach Besuch des Tempels Dupthob Lhakhang, erbaut von Dupthob Thangthong Gyalpo, in Bhutans Geschichte als der “Brückenbauer” bekannt. Der Tempel ist nun ein Nonnenkloster mit über 40 Nonnen Abend zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel River View oder gleichwertig. – F/M/A

14. Tag: Thimphu
Morgens Besuch des Handwerksbasars und des Jahrhundert Bauernmarktes. Danach der Bhutan Post, wo Sie die bei Philatelisten weltweit berühmten Bhutan - Briefmarken anschauen und erwerben können, einer der bekanntesten Exportartikel des Landes. Als nächstes besuchen Sie eine der Manufakturen der traditionellen Papierherstellung. Anschließend gehen Sie durch die Altstadt, wo Sie auch zum Mittagessen einkehren. Danach Fahrt nach Norden zum Tango Kloster, gegenwärtig ein Institut zum Erlernen höherer Buddhistischer Philosophie. Es wurde im 12. Jh. von Lama Gyalwa Lhanampa gegründet. Nach einer Fahrt von ca. einer Stunde einen Berg hinauf, erreichen Sie das Kloster mit derzeit ca. 200 Mönchen. Nehmen Sie sich Zeit, die schönen Malereien im Tempel zu genießen. Übernachtung im Hotel River View oder gleichwertig. – F/M/A


Thimphu


Wandmalereien

15. Tag: Thimphu – Paro (2.200 m)
Nach gemütlichem Frühstück Fahrt nach Paro. Unterwegs Besuch des Tempels Tachog Lhakhang, im 14. Jh. von Thangthong Gyalpo erbaut, dem tibetischen Heiligen, der für die Bewohner Bhutans Brücken mit Eisenketten erbauen ließ. Vor Betreten des Tempels werden Sie eine solche Eisenbrücke überqueren, die noch aus jener Zeit stammt. Nach Erreichen von Paro, einchecken und Mittagessen im Hotel. Nachmittags Besuch des Kyichu Lhakhang sowie der Altstadt von Paro. Übernachtung im Hotel Tashi Namgay Resort oder gleichwertig. – F/M/A

16. Tag: Paro
Tagesausflug zum Kloster Taktshang, bekannt als das Tigernest.

Dies ist eines der heiligsten Orte des Landes und eine wichtige Pilgerstätte. Sie wandern auf einem langsam über das Tal ansteigenden Pfad durch Felder und vorbei an vier großen wasserbetriebenen Gebetsmühlen. Dann geht es über eine Lichtung zu einer Anhöhe, an der Gebetsfahnen nahe einer riesigen Gebetsmühle im Wind flattern. In der Taktshang Cafeteria auf ca. 3.000 m Höhe können Sie bei einem heißen Getränk den Blick vom Kloster über das Tal schweifen lassen. Je nach verfügbarer Kraft genießen Sie die wundersame Atmosphäre, oder steigen ca. 2km einen steilen Pfad hinauf zu einem anderen dramatischen Aussichtspunkt. Hernach wird in dem Lokal ein typisches bhutanisches Büffet serviert. Hier können Sie sich u.a. an Emadatsi (ein Chili - Käse - Gericht), Gemüse an Käsesauce und andere Spezialitäten laben. Abends Abschiedsdinner im Hotel.


Kloster Taktshang

17. Tag: Abflug - Paro
Nach einem frühen Frühstück werden Sie zum Flughafen zum Abflug gefahren.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:

- Unterbringung in guten Hotels mit Frühstück
- Vollverpflegung; Mineralwasser
- Alle angegebenen Fahrten und Besichtigungen mit eigenem Fahrzeug und Fahrer

- Alle Eintrittsgebühren
- Englisch spr
echender einheimischer Betreuer
- 35% Regierungsgebühren
- Visagebühren
- F
lughafengebühren

Nicht eingeschlossen:
- Erfrischungsgetränke, Alkoholika

- Trinkgelder, Souvenirs
- Flüge Deutschland - Delhi - Guwahati / Paro - Delhi - Deutschland ca. 1.200 €
- Übernachtung inkl. Transfers in Delhi ca. 90 €
Was geschieht mit den Regierungsgebühren?
Die hohen Gebühren, welche die Regierung Bhutans von den Touristen erhebt, fließen nicht nur in den Ausbau der touristischen Infrastruktur, sondern auch in die für das Volk kostenfreien Schul- und Gesundheitssysteme; kostenlose ärztliche Versorgung (auch für Touristen).

Interesse? Melden Sie sich.

Zur Homepage