Bhutan 8 Tage - "Pracht des Himalaya"

Bhutan Rundreise ab / bis Paro

8 Tage / 7 Nächte Rundreise individuell ab 2 Teilnehmern zum Wunschtermin.
Mit eigenem Fahrzeug, Fahrer und Guide.

An- und Abreise z.B. über Kathmandu, Calcutta, Delhi oder Bangkok exkl.
Ca. Flugpreise economy roundtrip:
Abflugzeit: Nebensaison Jan., Feb., Juni - Aug. & Dez. Hochsaison März - Mai u. Sep. - Nov.
Kathmandu oder Calcutta: 390 € 400 €
Delhi: 590 € 735 €
Bangkok: 695 € 805 €

Allgemeine Reiseinformationen zu Bhutan


Punakha Dzong

Reisepreis:
Nebensaison Jan., Feb., Juni - Aug. & Dez. ab 2 Personen im Doppelzimmer: 1.745 €
Hochsaison März - Mai u. Sep. - Nov. ab
2 Personen im Doppelzimmer: 2.090 €  
Einzelzimmerzuschlag: 260 €
Gruppen ab 3 Personen: auf Anfrage.
Eingeschlossene Leistungen siehe unten!

Reiseverlauf

01. Tag: Kathmandu - Paro
Spektakulärer Flug über den Südrand des Himalaya mit der bhutanischen Fluggesellschaft Druck ("Drachen") - Air.

 

Ihr erstes Geschenk wird die reine Luft Bhutans sein, wenn Sie das Flugzeug verlassen; Ihr zweites das herzliche Willkommen Ihrer örtlichen Betreuer und das dritte der Anblick des lieblichen Paro-Tals. Einchecken und Mittagessen in Ihrem Hotel. Besuch des Nationalmuseums, um sich mit der ungewöhnlichen Kunst und Kultur Bhutans vertraut zu machen. Danach Besichtigung der Festung Paro Dzong aus dem 17. Jh., heute mit Büros für Verwaltung und Kloster. Spaziergang zur alten Hängebrücke und durch die Altstadt von Paro.  Abendessen und Übernachtung im Hotel


Nationalmuseum

02. Tag: Paro - Thimphu
Morgens Fahrt mit dem Auto nach Thimphu – der Hauptstadt von Bhutan.

Besuch des Bauernmarktes. Check in und Mittagessen im Hotel. Danach Besuch des Tempels Changangkha Lhakhang, dem Hauptheiligtum der Stadtbewohner. 10 Min. Fahrt zum Aussichtspunkt Sangaygang, auch “Lover’s Point” genannt, wo sich gerne die Verliebten zur schönen Aussicht auf die das Thimphu-Tal treffen. Danach Besuch des Klosters Dupthob Lhakhang, erbaut durch den früheren König Dupthob Thangthong Gyalpo, bekannt als der "Eisenbrückenbauer“. Dieses Frauenkloster beherbergt über 70 buddhistischen Nonnen.


Thimphu


Wandmalereien

Im Tempel können Sie wunderschöne Wandmalereien bewundern. (Dezente, den Körper verhüllende Bekleidung ist hier geboten; bitte respektieren Sie die einheimische Kultur und vermeiden Sie T-Shirts und kurzen Hosen!) Anschließend haben Sie Gelegenheit, eine Ausstellung für einheimischen Kunsthandwerk zu besuchen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

03. Tag: Thimphu

Nach eine gemütlichen Frühstück besuchen Sie das Textilmuseum, die Nationalbibliothek, eine Malschule und eine Papiermanufaktur. Mittagessen in einem Restaurant in der Stadt. Danach Fahrt nach Norden mit einem etwa einstündigen Spaziergang durch Eichen- und Pinienwälder zum Tango Kloster - einem Ort mit über 200 Mönchen, die sich hier dem Studium höherer buddhistischern Philosophie widmen. Übernachtung in Hotel.


Wangdi Dzong

04. Tag: Thimphu - Punakha
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Punakha, der ehemaligen Hauptstadt von Bhutan. 


Punakha Chörten

Die Fahrt geht über den Dochula Pass (3.100 m), der durch einen großen sowie 108 kleinere Chörten (Stupa) im bhutanischen Stil und viele Gebetsfahnen gekennzeichnet ist. Bei schönem Wetter haben Sie von hier einen unvergleichlichen Blick auf die Eisgipfel des östlichen Himalaya. Nach dem Pass führt die Straße hinab durch Pinien- und Rhododendrenwälder durch eine der eindrucksvollsten Landschaften Bhutans. 

Punakha, auf einer Höhe von 1.400 m gelegen, diente bis 1955 als Hauptstadt des Landes und verblieb bis heute die Winterresidenz des Je Khenpo (Oberabtes) und der Mönchselite. Die Stadt, mit einem moderaten Klima gesegnet, liegt an den beiden Flüssen Po Chu (Vaterfluss) und Mo Chu (Mutterfluss) in einer der fruchtbarsten Ebenen des Landes, in der zweimal jährlich Reis geerntet werden kann. Außerdem gedeihen hier tropische Früchte wie Orangen und Bananen im Überfluss. 
Check in und Mittagessen im Hotel. Nachmittags halbstündiger Spaziergang durch Reisfelder und das Dorf
Yuwakha zum Tempel Chimi Lhakhang, welcher der Göttin Lama Drukpa Kuenlay geweiht ist. Nachmittags besuchen Sie die Festung Wangduephodrang Dzong aus dem Jahre 1638 und die Stadt Wangdue. Abends genießen Sie die traditionelle Gastfreundschaft in einem bhutanischen Bauernhause. Übernachtung im Hotel.

05. Tag: Punakha


Punakha Tal


Punakha Dzong

Nach dem Frühstück wandern Sie ca. 45 min leicht ansteigend durch Reisfelder zum Khamsum Yuelay Namgyal Chörten, welcher Königin Azhi Tshering Yangdon Wangchuck 1994 zum Wohlergehen ihres Volkes erbauen ließ. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Reisterrassen des oberen Punakha Tales. Danach Besuch der alten Festung Punakha Dzong, dem ehemaligen Regierungssitz erbaut im Jahre 1637 von Zhabdrung Ngawang Namgyal. Es ist ein einzigartiges Meisterwerk bhutanischer Architektur, erbaut ohne einen einzigen Eisennagel. Sie haben genügend Zeit, die Malereien und Meisterwerke bhutanischer Skulpturenkunst zu betrachten, die meist vom Leben des Buddha handeln. Das Mittagessen wird in einem der populären Restaurants in der Stadt Khuruthang eingenommen. Nachmittags Spaziergang zum Chimi Lhakang einem Tempel gewidmet dem Lama Drukpa Kuenlay. Dieser als "verrückter Heilige" bekannte Mönch reiste durch Bhutan und Tibet. Er hielt die damalige Ausübung der buddhistischen Lehre für verknöchert und überritualisiert und versuchte sie den Menschen mit Späßen und humorvollen Liedern schmackhaft zu machen. Der Ort wird noch heute gerne von Frauen besucht, die sich Nachwuchs wünschen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

06. Tag: PunakhaParo
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Paro mit einem Tee-Stop unterwegs auf dem Dochula Pass (3.100 m). Check in und Mittagessen im Hotel. Danach Besuch der Burg Drukgyel Dzong, erbaut im Jahre 1649 zur Erinnerung an den Sieg der bhutanischen Truppen über tibetischen Eindringlinge. Die wurde 1951 durch ein Feuer zerstört und ist seither eine Ruine. Anschließend Besichtigung des Tempels Kyichu Lhakhang aus dem siebten Jahrhundert. Abends Freizeit und Dinner in einem typischen Restaurant in der Stadt. Übernachtung im Hotel.

07. Tag: Paro
Tagesausflug zum Kloster Taktshang, bekannt als das Tigernest.

Dies ist eines der heiligsten Orte des Landes und eine wichtige Pilgerstätte. Sie wandern auf einem langsam über das Tal ansteigenden Pfad durch Felder und vorbei an vier großen wasserbetriebenen Gebetsmühlen. Dann geht es über eine Lichtung zu einer Anhöhe, an der Gebetsfahnen nahe einer riesigen Gebetsmühle im Wind flattern. In der Taktshang Cafeteria auf ca. 3.000 m Höhe können Sie bei einem heißen Getränk den Blick vom Kloster über das Tal schweifen lassen. Je nach verfügbarer Kraft genießen Sie die wundersame Atmosphäre, oder steigen ca. 2km einen steilen Pfad hinauf zu einem anderen dramatischen Aussichtspunkt. Hernach wird in dem Lokal ein typisches bhutanisches Büffet serviert. Hier können Sie sich u.a. an Emadatsi (ein Chili - Käse - Gericht), Gemüse an Käsesauce und andere Spezialitäten laben. Abends Abschiedsdinner im Hotel.


Kloster Taktshang

08. Tag: Abflug - Paro
Nach eine frühen Frühstück werden Sie zum Flughafen zum Abflug gefahren.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
- Unterbringung in guten Hotels mit Frühstück
- Vollverpflegung; Mineralwasser
- Alle angegebenen Fahrten und Besichtigungen mit eigenem Fahrzeug und Fahrer

- Alle Eintrittsgebühren
- Deutsch- oder englischspr
echender einheimischer Betreuer
- 35% Regierungsgebühren
- Visagebühren
- F
lughafengebühren
Nicht eingeschlossen:
- Flug, z.B. ab / bis Kathmandu, Delhi oder Bangkok - Paro und zurück; (Preise auf Anfrage)
- Erfrischungsgetränke, Alkoholika

- Trinkgelder
- Souvenirs
Was geschieht mit den Regierungsgebühren?
Die hohen Gebühren, welche die Regierung Bhutans von den Touristen erhebt, fließen nicht nur in den Ausbau der touristischen Infrastruktur, sondern auch in die für das Volk kostenfreien Schul- und Gesundheitssysteme. Auch Touristen können ärztliche Versorgung kostenlos in Anspruch nehmen.

Interesse? Melden Sie sich.

Zur Homepage