Nepal und Tibet 

Eine Reise zum Dach der Welt

Ab/bis Kathmandu zu jedem Termin als Privatreise.

7 Tage Nepal und 8 Tage Tibet

Reisepreis: 2.295 €
pro Person bei zwei Personen im Doppelzimmer mit Frühstück, inkl. allen Besichtigungen und Transfers.
(zuzüglich Langstreckenflug Europa - Kathmandu und zurück;
Fluginfo: HIER)

Einzelzimmerzuschlag 375 €


Neue Idole auf dem Weg zum Ganden-Kloster (J.Caspary 1998)

Wegen der besseren Akklimatisation an die Höhe wird zuerst nach Lhasa geflogen und erst die Rückfahrt Überland unternommen.

Reiseverlauf:

1. Tag: Deutschland - Kathmandu Abflug aus Deutschland nach Kathmandu / Nepal (Langstreckenflug nicht im Preis inbegriffen).
2. Tag: Kathmandu Ankunft Kathmandu. Nepal-Visum am Flughafen erhältlich (1 Passbild und 25 $ oder 40 $ je nach Aufenthaltsdauer). Transfer zum MAYA-GUESTHOUSE. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Ein Spaziergang in die Umgebung zum Bodnath Stupa wird empfohlen.
3. Tag: Kathmandu An diesem Tag außer Samstags! wird durch unsere Agentur mit Ihren Original Reisepässen bei der chinesischen Botschaft die Einreiseerlaubnis für Tibet beantragt; Visagebühr von 114 US$ + Besorgungsgebühr 50 US$ p.P. am Ort zu zahlen. Vormittags Fahrt nach Buddhanilkantha und zum Swayambhunath-Stupa (Affentempel) mit Besuch der Klöster. Hier begleitet das Dröhnen der Gongs die Mönche beim Vorlesen der religiösen Texte.
Nachmittags Rundgang durch Kathmandu: Besuch der Kumari, der lebenden Kindgöttin in ihrem Tempel. Am Fenster zeigt sie sich (manchmal) für kurze Zeit ihren Besuchern. Besichtigt werden auch Ganesh-Tempel, Basantapur-Platz, Hanuman-Dhoka sowie die Königspaläste.
4. Tag: Kathmandu Besuch der Anlage von Pashupathinath am Fluss, eines der größten Hinduheiligtümer der Welt, wo auch die sterblichen Überreste der Gläubigen verbrannt werden. Anschließend Fahrt zur Stadt Patan. Besuch des tibetischen Flüchtlingsdorfes mit einer traditionellen Teppichweberei, die Yak-, Ziegen und Schafwolle verarbeitet. Besichtigung der Tempelstadt mit Palästen und Klöstern. (An diesem oder nächsten Tag wird von der chinesischen Botschaft die Einreiseerlaubnis für Tibet ausgegeben) 

5. Tag: Fahrt mit kleinen Wanderungen zur ältesten Tempelanlage Nepals Changunarayan, sowie zum verwunschenen Bergtempel Vajrayogini.
6. Tag: Kathmandu - Lhasa Morgens Transfer zum Flughafen und spektakulärer Flug nach Lhasa über den Hauptkamm des Himalaya und ca. 2 Stunden Fahrt vom Flughafen zum Hotel. Nachmittags Beginn der Besichtigungen in Lhasa. Die Reihenfolge der Besichtigungen ist variabel, vorgesehen sind die unten aufgeführten Programmpunkte.
7. Tag: Lhasa Besichtigung einer der eindrucksvollsten Städte der Erde mit dem Potala, dem Sitz des im Exil lebenden Dalai Lama. Der Palast erhebt sich in unvergleichlicher Majestät auf einem Hügel über der Stadt und soll über 1.000 Räume besitzen. Faszinierend sind die inzwischen wieder von Mönchen bewohnten Klöster und der Barkhor, das Herz Lhasas mit dem stets von Pilgern bevölkerten Jokhang-Tempel.
8. Tag:
Lhasa Fortsetzung der Besichtigungen in Lhasa. Besuch der Klöster Sera und Drepung sowie des Norbulingka, des Sommerpalastes des Dalai Lama.
9. Tag:
Lhasa - Gyantse (3.950 m) Beginn der Fahrt auf dem Arniko Highway nach Kathmandu. Mit 259 km ist dies gleich die längste Etappe, entlang des türkisfarbenen Yamdrok-Sees und gigantischer Bergriesen. In Serpentinen geht es hinauf zum Khamba La, dem Pass, der das Tor zum Tal von Lhasa darstellt.
10. Tag: Gyantse - Shigatse (3.900 m) Morgens Besuch des Palkhor Choide Tschörten in Gyantse. Weiterfahrt nach Shigatse (chin.: Xigaze). Ankunft am Abend.
11. Tag: Shigatse - Tingri (4.250 m) Morgens Besichtigung des Tashilumpo-Klosters, Sitz des Panchen Lama, sowie Besuch des Marktes. Anschließend Fahrt nach Tingri (245 km).
12. Tag: Tingri - Zhangmu Fahrt über Nyalam durch das enge Flusstal des Bhote Kosi mit malerischen Wasserfällen nach Zhangmu (nepalisch: Khasa), dem tibetischen Grenzort. Mit etwas Glück genießt man vom Thong La (Pass über 5.000 m) noch einen überwältigenden Blick auf den Hauptkamm des Himalaya. Unterwegs Besichtigung von Milarepas Höhle. Ankunft in Zhangmu am Abend.
13. Tag: Zhangmu - Kathmandu Nach Beendigung der Ausreiseformalitäten mit Fahrzeugen oder teilweise zu Fuß (die Straße wird häufig durch Erdrutsche für Autos unpassierbar) nach Tatopani (heiße Quellen). Anschließend noch 110 km Fahrt auf dem letzten Stück des Arniko-Highway nach Kathmandu.
14. Tag: Der Tag steht zur freien Verfügung zum Einkaufen oder für weitere optionale Besichtigungen.
15. Tag: Fahrt nach Thimi, wo Masken und Töpferwaren in Handarbeit hergestellt werden, nach Panauti sowie nach Bhaktapur, der "jüngsten" der drei Königsstädte des Tales, mit dem berühmten goldenen Tor, Tempeln, Bazar und der Nyatapola-Pagode, der höchsten Nepals.
16. Tag: Kathmandu - Deutschland Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am selben Abend. 

Eingeschlossene Leistungen: Unterbringung im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Frühstück, Flug Kathmandu - Lhasa. Alle Transfers in Nepal und Tibet sowie Besichtigungen wie oben aufgeführt.

Nicht eingeschlossen: Hin- und Rückflug ab / bis München oder Frankfurt; Mittag- und Abendessen (ca. 2-3 € pro Mahlzeit am Ort zu zahlen), Trinkgelder, Flughafengebühren (ca. 25 €), Eintrittsgebühren in Nepal (ca. 20 €), Visakosten (ca. 90 €) und persönliche Ausgaben. Bei Tibetreisen empfiehlt sich die Unbedenklichkeitserklärung des Hausarztes, sowie ein umfassender Versicherungsschutz.
Bitte beachten Sie, dass während der Überlandfahrt von Lhasa nach Nepal ein Einzelzimmer nicht garantiert werden kann.

Programmverschiebungen auf Grunde der unterschiedlichen Anreisedaten möglich. Notwendige Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die Besonderen Reiseinformationen für Tibetreisen von MAYA-TRAVELS.

 

Sollte der Abstecher nach Tibet auf Grund von höherer Gewalt, wie Unruhen, behördlichen Anordnungen oder Naturereignissen verhindert werden, wird statt dessen ersatzweise folgendes Programm in Nepal durchgeführt: Fahrt nach Pokhara, Besuch des Chitwan Nationalparks, sowie tibetischer Klöster im Kathmandutal.
Für Zusatzkosten wegen Auftretens o.a. Ereignisse und dadurch verursachter Umwege, Verspätungen oder Flugumbuchungen übernehmen wir keine Haftung.
Um das rechtzeitige Erreichen Ihres Rückfluges für die Heimreise wg. evt. verspäteter Rückkehr aus Tibet nicht zu gefährden, raten wir dazu, Ihren Aufenthalt am Ende in Kathmandu etwas länger zu planen.

 

Interesse? Melden Sie sich!

Zur Homepage

Hit Counter