Tibet

 Geheimnisvolles Schneeland

Informationen zu Tibet, sowie verschiedene Vorschläge für Reisen auf das Dach der Welt.

J. Caspary reitet in Tibet
Joachim Caspary zu Pferd unterwegs in Tibet

Tibetreisen ab / bis Kathmandu

Preise für Tibet-Touren ab / bis Kathmandu
(in Euro pro Person bei zwei Teilnehmern)

Code Tourname Dauer Hinreise Rückreise Preis EUR

Link

TIB 01 Lhasa - Stadt der Götter 4 Tage Flug Flug ab 1.750 €

TIB 03 Lhasa, Gyantse, Shigatse 8 Tage Flug Flug ab 2.180 €

TIB 04 Transhimalaya 8 Tage Flug Überland ab 2.270 €

TIB 05 Transhimalaya mit Rongbuk 10 Tage Flug Überland ab 1.830 €

Reiten: Auf besonderen Wunsch können Reittouren organisiert werden. Preise auf Anfrage.

Wir erledigen Ihr Tibet Permit (Reisen ab einer Person möglich!)

Voraussetzung: Sie buchen bei uns eine Tibet Reise mit festem Programm, also Unterkunft, Besichtigungen, Fahrzeug mit Fahrer und Guide und senden uns bis spätestens ca. zwei Wochen vor Ihrer Einreise nach Tibet eine Kopie des Reisepasses aller Teilnehmer (die Seite mit dem Foto und die mit dem China-Visum, falls Sie bereits eins haben; gut lesbar eingescannt per Email Anhang), sowie Angabe des Berufs.
Vorgehensweise:
- Unser Partner in China (auch Tibet) besorgt ca. zwei Wochen vor Einreise unter Angabe der Passdaten der Reisenden bei der zuständigen Behörde in Lhasa eine Bestätigung zur Ausstellung des China Visum samt Tibet Permit und sendet dieses Papier an unser Partnerbüro in Kathmandu.
- Nach Ihrer Ankunft in Kathmandu übergeben Sie Ihre Pässe samt Passbildern und ausgefülltem Antragsformular an unser Partnerbüro, das damit das China Visum samt Tibet Permit bei der Chinesischen Botschaft besorgt (Öffnungszeiten: So. - Fr. 08 - 11 Uhr und 13 - 16 Uhr). Sie brauchen und sollten also vorher in Europa kein China Visum zu besorgen.
- Die Gebühren der Konsulatsabteilung Chinas sind gestaffelt wie folgt: Ausstellung nach sieben Tagen: 58 US$; Ausstellung nach drei Tagen: 80 US$; Ausstellung in einem Tag 114 US$.
- Hinzu kommt ein Entgelt an unser Partnerbüro in Kathmandu von 50 US$ pro Person für die Erledigung aller Formalitäten.
- Diese Gebühren und Entgelte können sich ändern und sind direkt in Nepal an unser Partnerbüro zu zahlen.

Durchschnittstemperaturen

  Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Lhasa Minimum -14 -10 -7 -2 4 8 12 11 8 3 -2 -8
Lhasa Maximum 12 13 16 19 25 27 28 26 22 20 17 13
Shigatse Minimum -17 -12 -9 -3 2 7 10 9 6 2 -4 -10
Shigatse Maximum 11 11 14 18 22 26 27 24 20 16 13 10

Klicken Sie auf das Miniaturbild und es öffnet sich eine Karte mit der Route Kathmandu - Lhasa!

ueberlandroute.jpg (124400 Byte)

 
Reitercamp (66584 Byte) Ausritt (75976 Byte) Tibetische Kinder (73370 Byte) Joachim Caspary reitet in Tibet (79688 Byte) Pferdeführer (33091 Byte)

Das Land - in Kürze

Sehenswürdigkeiten in Lhasa
Die Hauptstadt der Autonomen Region Tibet, die "Stadt der Sonne", ist auch das religiöse und kulturelle Zentrum Tibets. Die Stadt befindet sich in 3.760m Hohe über dem Meeresspiegel am Nordufer des Lhasa Flusses und wurde 633 Jahre vor Christus unter König Songtsen Gampo gegründet. Jetzt wohnen hier auf einer Fläche von 32 Quadratkilometern ca. 310.000 Menschen. In Lhasa ist das Wetter meistens schön (wenn auch im Winter oft sehr kalt), nur durchschnittlich 3.000 Sonnenstunden im Jahr und nur ca. 230-570mm Niederschlag.

Der Potala-Palast
Zweifellos eines der überwältigendsten Bauwerke dieser Erde. Der Potala befindet sich auf dem "Roten Hügel" und stammt ursprünglich aus der Zeit von Königs Songtsen Gampo. Mit 13 Stockwerken ist er 117m hoch und soll über 1.000 Zimmer haben. Er bedeckt eine Fläche von 13.000 Quadratmetern und besteht aus massivem Holz und Stein, mit durchschnittlich 3m dicken Wänden. Das Original wurde im 9. Jh. zerstört, während der Herrschaft des 15. Dalai Lama wieder aufgebaut und im späten 17. Jh. fertiggestellt.
Der rote Palast beherbergt zahllose Kapellen und Mausoleen, während sich im weißen Palast die ehemaligen Wohnräume der jeweiligen Dalai Lamas und ihrer Berater und Lehrer befinden.

Jokhang Tempel
Der Jokhang liegt im Zentrum des ursprünglichen Lhasa und wurde 647 vor Christus von Künstlern aus Tibet, China und Nepal gebaut daher die verschiedenen Stilrichtungen an einem Gebäude. Der Jokhang stellt den spirituellen Mittelpunkt Tibets dar und ist das heiligste Ziel aller tibetisch-buddhistischen Pilger. Das älteste und kostbarste Stück des Jokhang befindet sich in der Haupthalle – eine Statue des sitzenden Buddha Shakyamuni im Alter von 12 Jahren.

Kloster Sera
"Sera" bedeutet "Hagelkorn" im Tibetischen und die Legende berichtet, dass es während der Grundsteinlegung dieses berühmten Klosters hagelte. Sera war das dritte und letzte der großen Klöster des Gelbmützenordens in Lhasa. Es liegt am Fuß des "Wudu-Hügel" im Norden der Stadt und besteht aus einem großen Gebetssaal, einem College und 32 Abteilungen.

Kloster Drepung
Drepung im Westen Lhasas wurde 1416 nach Christus von einem Schüler Tsongkapas gegründet. Es war das größte und reichste der 3 Gelbmützenklöster und besaß auch bald die größte Macht im Land.

Norbulingka Palast
Hier im "Juwelengarten" befindet sich der Sommerpalast des Dalai Lama. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts zog der jeweilige Dalai Lama im Sommer um und erledigte von hier die Regierungsgeschäfte.

Barkhor Basar
Der Name bedeutet soviel wie der "innere Rundgang des Pilgers" und bezeichnet die älteste Straße Lhasas, die um den Jokhang Tempel herum führt (im Uhrzeigersinn ). Hier herrscht eine einzigartige Atmosphäre!

Kloster Ganden
Dieses ehemals mächtige Kloster war eine richtige Klosterstadt mit mehreren tausend Mönchen. Es liegt etwa 1 Autostunde östlich von Lhasa, am Lhasa-Fluß aufwärts, in 4.000m Höhe auf einen Berg. Es wurde in der "Kulturrevolution" fast völlig zerstört, aber in den letzten Jahren teilweise wiederaufgebaut.

Gyantse
Eine kleine Stadt zwischen Lhasa und Shigatse, wo der traditionell tibetische Lebensstil, soweit möglich, noch gepflegt wird. Das Palchoe-Kloster dominiert die Stadt auf ähnliche Weise, wie der Potala Lhasa überragt, und der größte Stupa Tibets, die Kumbum Stupa, ("Pagode der 10.000 Buddhas") liegt im Zentrum.

Shigatse
Die zweitgrößte Stadt Tibets ist uralt und erhebt sich noch höher in den klaren Himmel Tibets als Lhasa. Shigatse liegt in 3.810m Höhe auf dem tibetischen Plateau inmitten einer zerklüfteten Berglandschaft, zerfurchtet von Gletschern und Wasserfällen. Das Tashi-Lunpo Kloster, im Jahre 1447 gebaut, ist Sitz des Panchen Lama und eines der sechs großen Zentren aus Tibets großer buddhistischer Vergangenheit. Eindrucksvoll auch die Überreste des alten Forts.

Ganden Kloster

Das nach der völligen Zerstörung teilweise wiederaufgebaute Kloster Ganden

Allgemeine Informationen für Tibetreisen

Besondere Reisebedingungen für Tibetreisen

Interesse? Melden Sie sich!

Zur Homepage